Über den Distelhof

Sargleben ist ein kleines Dorf in der Prignitz und Gemeindeteil von Karstädt.  Es wurde im 15. Jhd. erstmalig erwähnt. Der Name „Sargleben“ hat seinen Ursprung im wendischen Wort „Ssare-glaba“. Dieser alte Name wurde im Laufe der Jahrhunderte erst ins Germanische und dann ins Plattdeutsche übernommen, bis daraus hochdeutsch der Name „Sargleben“ wurde. Menschen im Dorf verwenden auch den rückwärts gesprochenen Namen Nebelgras. „Ssare-glaba“ bedeutet Distelfeld.

Wir werden manchmal gefragt: „Warum der Name Distelhof?“ Zur Distel haben viele Menschen zunächst keine Beziehung, bis sie bei näherem Betrachten die Schönheit und Vielfältigkeit der Disteln entdecken. Das trifft als Assoziation auch auf die Lebenssituation vieler Menschen mit Beeinträchtigungen zu. Man muss sich „einlassen können auf das Anderssein“ – dann können Alle ihre Einmaligkeit entfalten und nach individuellen Möglichkeiten selbstbestimmt das Leben gestalten. Erst, wenn Inklusion nicht nur Programm bleibt, sondern unsere selbstverständliche Haltung wird, leben wir inklusiv.

Unter dem Dach des Vereins Associata-Assistenzhunde e.V. entstehen  im Distelhof kooperative Projekte, die eines eint: Inklusion als Ansatz des achtenden Miteinanders und eines sinnhaften Lebens. Mit sozialem Engagement möchten wir vielfältig in die Region hinein wirken. Wir wollen mit- und nebeneinander arbeiten und gestalten. Der Distelhof ist ein Inklusionsraum für Begegnung, Erfahrung und Entfaltung, Kreativität, Kunst, Kultur und Bildung und wirkt mit seinen Angeboten in den Sozialraum der Region hinein. Mittelfristig möchten wir auch Arbeitsplätze für Menschen mit unterschiedlichen Arbeitsbefähigungen schaffen und suchen Menschen, die uns dabei helfen.

Der Distelhof ist im Werden und wir sind offen für und gespannt auf Menschen, die sich mit ihren eigenen Ideen einbringen möchten. Sprechen Sie mit uns über Ihre Konzepte und Visionen. Schon jetzt gibt es im Distelhof regelmäßige Angebote, die wir näher vorstellen.

Das Team des Distelhofs

Menü schließen