Auszeichnung mit dem Brandenburger Inklusionspreis 2019

Auszeichnung mit dem Brandenburger Inklusionspreis 2019 für unser Projekt „ErfahrungsRaum im Distelhof“

Unser Verein erhielt für das inklusive Projekt „ErfahrungsRaum im Distelhof“ als einer von vier Preisträgern am 8. Mai in der Staatskanzlei in Potsdam den diesjährigen Inklusionspreis. Zusätzlich erhielten zwei weitere Projekte je einen Anerkennungspreis. Informationen zum Inklusionspreis auch auf der Homepage des Ministeriums.

Die Preise wurden von Frau Susanna Karawanskij, Ministerin für Arbeit, Gesundheit, Soziales und Gleichstellung, Brandenburg, überreicht. Die sehr einfühlsame Laudatio für unser Projekt hielt Frau Sylvia Runge vom Landesbehindertenbeirat Brandenburg. Die Auszeichnung haben Judith Bartels und Thomas Hansen für unseren Verein entgegengenommen.

Mit seinem Projekt „ErfahrungsRaum im Distelhof“ für junge Menschen mit ihren individuellen Befähigungen und seinen weiteren Angeboten geht der Verein konsequent den Weg zur inklusiven Gesellschaft gemäß der UN-Behindertenrechtskonvention.

Wir wissen, dass unsere Möglichkeiten nur eines von vielen erforderlichen Samenkörnern ist, aber es gibt neben den  großen Institutionen viele weitere, oft unterhalb des Radars der Öffentlichkeit wirkende Initiativen, die wie wir beständig im Kleinen an der Verwirklichung arbeiten.

Wir freuen uns, dass unser Verein und seine Projekte mit der Verleihung des Brandenburger Inklusionspreis 2019 in Politik und Öffentlichkeit anerkennend wahrgenommen wurden.

Der Aufbau des ErfahrungsRaums wurde durch eine Förderung der Aktion Mensch ermöglicht. Das Projekt soll weitergeführt und neue Ideen umgesetzt werden. Dazu arbeiten wir intensiv am Aufbau eines Netzwerkes. Wir freuen uns über weitere Mitwirkende. Bei Interesse bitte eine Email senden an: post@inklusionsort-distelhof.de.

Menü schließen